Eigentumswohnung nur mit Zustimmung an Touristen vermieten

Der Eigentümer einer Wohnung darf mich ohne weiteres seine Wohnung an Touristen vermieten. Er muss dafür vorher die Zustimmung der anderen Eigentümer des Hauses einholen, dies entschied das Kammergericht Berlin (AZ: 24 W 276/06).

Ein Mann aus Berlin hat seine Eigentumswohnung regelmäßig an Touristen vermietet, ohne die Zustimmung der anderen Eigentümer. Diese verklagten daraufhin den Miteigentümer. Das Kammergericht meinte, dass das Vermieten an Touristen nicht der typischen Nutzung der Wohnung unterliege. Es würde das Sicherheitsgefühl beeinträchtigen und das Klima zwischen den Nachbarn anonymer machen.

Veröffentlicht am: 17.09.2008 | Kategorie: Archiv Zivilrecht

Weitere Artikel

Gerichtlicher Rechtsschutz gegen einen schulrechtlichen verschärften Verweis

Stichworte: Verwaltungsrecht, Internet, Unterlassung

Ein verschärfter Verweis durch den Schulleiter nach Art. 86 Abs. 2 Satz 1 Nr.

... weiter

Veröffentlicht am: 07.10.2010 | Kategorie: Archiv Zivilrecht

Bei Unterbrechung des Satellitenempfangs trotzdem Rundfunkgebührenpflicht

Rundfunkgebührenpflicht auch bei fachmännisch vorgenommener Unterbrechung des Satellitenempfangs

Ein längerfristiger Auslandsaufenthalt befreit nur dann von der Rundfunkgebührenpflicht, wenn das Rundfunkempfangsgerät endgültig abgeschafft worden ist.

Auch die vorgenommene Unterbrechung des Satellitenempfangs durch ein beauftragtes Fachunternehmen führt nicht zu einer Rundfunkgebühre

... weiter

Veröffentlicht am: 13.09.2010 | Kategorie: Archiv Zivilrecht

Kein Vollstreckungsschutz bei Abbau von Mietrückständen

Die Zahlung der Miete und der Abbau von Mietrückständen führen nicht zur Gewährung von Vollstreckungsschutz. Auch die Gefahr des Arbeitsplatzverlustes der Schuldnerin im Falle der Räumung begründet keine sittenwidrige Härte im Sinne des § 765a ZPO.
AG Hannover 712 M 125675/10

Veröffentlicht am: 02.09.2010 | Kategorie: Archiv Zivilrecht